Sonntagstour an den Bodensee

Tourdaten

Länge:360 Kilometer
Fahrzeit:7 Stunden

Tourbeschreibung

Morgens um 8:30 Uhr trafen sich Manuel, Björn und Ich zu einer kleinen Sonntagsausfahrt in der Nähe vom Stuttgarter Flughafen.

Von hier aus ging es über Echterdingen in Richtung Siebenmühlental. Hier sind schon die ersten schönen Kurven zu finden. Aber Achtung! Bei Nässe oder bei verschmutzter Fahrbahn muss man hier besonders gut aufpassen, da einem schnell mal das Hinterrad durchgehen kann.

Nach dem Siebenmühlental gings weiter über Steinenbronn und Waldenbuch in Richtung Tübingen. Vorbei am Kloster in Bebenhausen und durchquerten wir Tübingen und fuhren parallel zur B27 bis Hechingen durch kleiner Dörfer.

Jetzt beginnt der Spaß! Es geht rauf auf die schwäbische Alb bei Albstadt und Meßstetten. Viele tolle Kurven und gute Straßenverhältnisse machen diesen Abschnitt zu einem waren Eldorado für Kurvenräuber.

Nach Meßstetten gehts runter ins Donautal zum Kloster Beuron. Auch hier eine wunderschöne Strecke mit einigen Kehren und toller Aussicht. Achtung, auch hier gibt es die ein oder andere Kurve die gemütlich aussieht, doch dann doch zum waren A** wird.

Vom Kloster Beuron aus gings das Donautal in Richtung Sigmaringen. Wunderschönes Panorama entlang der Donau und eine kurvenreiche Strecke laden hier zum Verweilen ein. Die in den Fels gehauenen Tunnel bringen den Sound der Maschinen wirklich gut zu Geltung :D.

Uns hat es dann in Sigmaringen zu einer kurzen Rast gezogen und nach erfolgter Stärkung im Landgasthof zur goldenen Möwe ging es dann weiter in Richtung Bodensee.

Wir lassen Pfullendorf neben uns und folgen gut ausgebauten Landstraßen weiter in Richtung Bodensee bis wir ihn dann auch das erste Mal zu sehen bekommen. Der Straße folgend geht es abwärts nach Ludwigshafen (Bodensee) und weiter durch Apfelplantagen in Richtung Konstanz.

Am Ufer des Bodensees lässt es sich gut aushalten und bei schönem Wetter, wie wir es auf unserer Tour hatten, kann man große und kleine Schiffe beim an- und ablegen beobachten.

Nun ging es auf die Fähre nach Meersburg. Diese Fahren ca. alle 20min und die Überfahrt dauert 15min.

Von Meersburg aus folgen wir dem Bodenseeufer in Richtung Überlingen um dann den See wieder hinter uns zu lassen und die Heimreise anzutreten.

Zurück geht es wieder in Richtung Pfullendorf. Leider ist hier meine Tracking-App ausgestiegen und der Routenverlauf ist nicht mehr ganz eindeutig nachzuvollziehen. Jedenfalls ging es von Pfullendorf weiter über Mengen zurück auf die schwäbische Alb.

Wir machten noch einen kleinen Abstecher zum Schloss Lichtenstein bei Reutlingen, bevor unsere Heimreise weiter über Reutlingen und die B312 verläuft.

In Aichtal verließen wir die B312 wieder und kreuzten die Filderebene um am Schluss noch den Flughafen Stuttgart zu unterqueren und am Ausgangspunkt der Tour anzugelangen.

Unsere Bilanz für diese Tour: 7,5h auf dem Motorrad und knappe 360km.

Die Route auf Calimoto

Routenverlauf

Bilder

Mein Name ist Max Vaihinger. Ich bin 1995 geboren und möchte euch hier mit auf meine Abenteuer nehmen.