Krinnenspitze

Tourdaten

Länge:ca. 8,5 Kilometer
Gehzeit:ca. 4 Stunden
Höhenmeter:470Hm ↑↓
Anforderung:Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, Mindestmaß an alpiner Erfahrung
Einkehr/Übernachtung:Edenalpe, Gräner Ödenalpe, Krinnenalpe

Tourbeschreibung

Der 2. Tag startet bereits mit Sonnenschein. Ich habe mich am Vorabend entschlossen eine Tour in Österreich in den Tannheimer Bergen zu machen. Daher bin ich von meinem Hotel in Bad Hindelang schon früh aufgebrochen und ins Tannheimer Tal gefahren.

Vom Parkplatz an der Talstation ging es mit der Sesselbahn hinauf zur Bergstation (1530m), dem Startpunkt der heutigen Tour. Vorbei an der der Krinnenalpe (1543m) ging es die ersten Höhenmeter hinauf in Richtung Krinnenspitze.

Auf breiten alpinen Fahrwegen ging es über weite Almlandschaften stetig bergauf. Unterwegs konnte man Kühe beobachten und einen wunderschönen Blick ins Tannheimer Tal werfen. Die erste Zwischenstation war die Gräner Ödalpe (1715m). Hier ruhte ich mich kurz aus und genoss ein kühles Getränk, bevor es an den steilsten Teil des heutigen Aufstieges ging.

Von der Gräner Ödalpe ging es also weiter steil bergauf in Richtung Krinnenspitze. Ab hier lies ich auch den ausgebauten und befestigten Fahrweg hinter mir und es ging weiter über alpine Wanderwege. Bei strahlendem Sonnenschein ging es über eine freie Fläche weiter.

Nach ca. 45min war der Gipfel in Sichtweite. Das letzte Stück führte über einen teilweise ausgesetzten Steig hinauf auf die Krinnenspitze (2000m). Von dort hat man einen unbeschreiblich schönen Blick ins Tannheimer Tal, auf die Tannheimer Berge und in Richtung der österreichischen Alpen.

Frisch erhohlt und nach einem kurzen Sonnenbad unterhalb des Gipfelkreuzes machte ich mich wieder an den Absteig. Hinunter ging es über den mit Seilen (teilweise) gesicherten Gamsbocksteig. Für die, die diesen Abschnitt gehen möchten, ist unbedingt Trittsicherheit erforderlich! Über schroffe Felsen und loses Gestein geht es steil abwärts zurück in Richtung Krinnenalpe, von der der Abstieg ins Tal zum Parkplatz an der Talstation (1174m) erfolgte.

Die Route auf Komoot

Umgebungskarte

Bilder

Mein Name ist Max Vaihinger. Ich bin 1995 geboren und möchte euch hier mit auf meine Abenteuer nehmen.