Karlsruher Grat

Tourdaten

Länge:ca. 7,5 Kilometer
Gehzeit:ca. 3 Stunden
Höhenmeter:490Hm ↑, 370Hm ↓
Anforderung:Schwindelfreiheit, Trittsicherheit
Einkehr/Übernachtung:keine auf der Tour

Tourbeschreibung

Gemeinsam mit einem Freund war ich im mal wieder im Schwarzwald unterwegs. Ziel des Ausfluges war der Karlsruher Grat bei Ottenhöfen.

Wir starten unsere Tour am Gasthaus Bosenstein und folgen dem Weg in Richtung Aussichtspunkt am Brennte Schroffen. Von hier hat man einen tollen Blick in Richtung Seebach und rheinischer Tiefebene. Am Horizont sind die Vogesen erkennbar.

Von dort beginnt der Abstieg nach Ottenhöfen. Kurz vor dem Ortseingang halten wir uns links in Richtung Edelfrauengrab. Hier wandern wir entlang der Wasserfälle bergauf in Richtung des Edelfrauengrabes. Der Legende nach hat hier ein Edelmann seine Frau einmauern lassen. Entlang des Weges gibt es zahlreiche Dinge zu beobachten, so zum Beispiel die entlang des Baches aufgestellten Steinmännchen.

Am Ursprung der Wasserfälle angekommen erwartet einen der sogenannte Schnapsbrunnen, ein kleines Häuschen in dem man sich für kleines Geld mit alkoholfreien und alkoholhaltigen Getränken stärken kann.

Nach einem kurzen Stück weiter bergauf beginnt der Karlsruher Grat. Hierbei handelt es sich um einen ausgesetzten Steig ohne Sicherungen. Trittsicherheit und festes, geschlossenes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich.

Über bizarre Felsformationen läuft bzw. klettert man den Hauptkamm entlang. Unterwegs kann man einen Blick auf ein auf einem Felsvorsprung gelegenes goldenes Kreuz erhaschen. Der Weg dort hin ist aber ohne eine Seilsicherung zu gefährlich.

Die Felsformationen werden gegen Ende des Klettersteiges kleiner und man kommt zurück auf befestigte Waldwege. Diesem folgen wir bergauf zurück zum Parkplatz am Gasthaus Bosenstein.

Unseren Tag beendeten wir nach einen kurzen Autofahrt am Mummelsee.

Die Route auf Komoot

Umgebungskarte

Bilder

Mein Name ist Max Vaihinger. Ich bin 1995 geboren und möchte euch hier mit auf meine Abenteuer nehmen.